Leichte Sprache

Information zum Datenschutz bei KOBRA

In der Beratung bei KOBRA sprechen Sie mit ihrer Beraterin über Ihre Fragen zu Ihrer Pflegeverantwortung und zu Ihrer Arbeitssituation. Bei der Terminvereinbarung werden Sie nach Ihrem Namen, Ihrer Emailadresse und Ihrer Pflegesituation. Vielleicht zeigen Sie in der Beratung der Beraterin ein Dokument. Nach der Beratung bitten wir Sie um eine Rückmeldung zur Qualität der Beratung. Das sind personenbezogene Daten. Die Weitergabe und die Verarbeitung personenbezogener Daten werden in der Datenschutz -Grundverordnung (DSGVO) gesetzlich geregelt. Die Vorschriften sollen Sie schützen.

KOBRA setzt die Vorschriften des Gesetzes um:

1. Sie teilen uns Ihre Daten freiwillig mit. Nur wenn Sie einverstanden sind, geben Sie uns Ihre Daten und wir dürfen sie aufbewahren.

2. Wir gehen sorgfältig mit Ihren Daten um. Wir bewahren sie sicher auf. Ausschließlich im Datenschutz geschulte Mitarbeiterinnen von KOBRA haben Zugang.

3. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich nicht weiter. Wir geben sie auch nicht an Berater und Beraterinnen anderer Einrichtungen weiter.

4. Zum Zweck der statistischen Auswertung der Beratung durch KOBRA werden Angaben anonymisiert erhoben und elektronisch verarbeitet. Ihr Name, Ihre Emailadresse, Ihre Telefonnummer und Ihre Adresse bleiben geheim. Es werden Geburtsjahr, Wohnbezirk, Bildungsweg, Erwerbserfahrung, Staatangehörigkeit, Angaben zu Kindern oder zur Pflege eines Angehörigen erhoben. Diese Daten werden nach 5 Jahren gelöscht.

5. Die Beraterin kann Notizen und Dokumente für eine Folgeberatung aufbewahren. Wenn Sie das wollen, kann die Beraterin auch Ihre Email oder Ihre Telefonnummer nutzen. Sie ist auch zuständig, die aufbewahrten Kontaktdaten, Notizen und Dokumente zu vernichten. Diese elektronisch gespeicherten Daten können Sie selbst zwei Wochen nach dem Beratungsende löschen. Sie können aber auch die Beraterin beauftragen, die Daten frühzeitig zu löschen. Sie werden sonst automatisch 12 Monate nach der Beendigung der Beratung gelöscht.

6. KOBRA hat eine Datenschutzbeauftragte. Sie heißt Hildegard Schicke. Sie können ihr den Auftrag geben, Ihre personenbezogenen Daten zu löschen. Schreiben Sie Ihre Email an: info@kobra-berlin.de

7. Die Beraterin kann zu Ihren Fragen weitere Informationen recherchieren und Sie deshalb nach der Beratung kontaktieren.

8. Die ausführliche Darstellung des Datenschutzes bei KOBRA finden Sie hier.