Leichte Sprache

Die Vorteile - Warum Pflege als Thema im Unternehmen setzen?

Wissen Sie ob Sie Pflegende Angehörige in Ihrer Belegschaft haben? Es lohnt sich die Antwort zu kennen und das Thema Beruf und Pflege auf die Unternehmensagenda zu setzen, selbst wenn Sie (noch) keine Mitarbeitenden mit Pflegeverantwortung im Unternehmen haben.

 

Viele Beschäftigte kümmern sich neben ihrer Arbeit um ihre pflegebedürftigen Angehörigen, Kinder, Geschwister Partner, Eltern oder auch Nachbarn. Die Mehrfachbelastung von Beschäftigten durch ihr Pflegeengagement, den Beruf und eventuell Kindererziehung ist gesellschaftlich immer noch wenig präsent. Die Kompetenzen die pflegenden Erwerbstätigen sich bei einer guten Einbindung in ihr Arbeitsumfeld zusätzlich erwerben, werden kaum thematisiert. Und auch was für ein Gewinn es für Unternehmen darstellt, Pflege zu ermöglichen, steht noch zu selten im Fokus.

Wir freuen uns, dass Sie sich für Pflege im Unternehmenskontext interessieren!

Oft haben große Unternehmen mehr Möglichkeiten und Ressourcen zur Verfügung, doch auch in den kleinen und mittleren Unternehmen gibt es viele Wege ein familienfreundliches Arbeitsumfeld zu gestalten.

Thematisieren Sie Pflege im Arbeitskontext, signalisieren Sie, dass Sie sich mit den Herausforderungen auseinandersetzen und lösungsorientiert an einem Gespräch mit Ihren Mitarbeitenden interessiert sind. Viele Beschäftigten sorgen sich Ihre Pflegeverpflichtung bei der Arbeit anzusprechen und Nachteile zu erfahren. Dabei ist die Arbeit oft von erhöhter Bedeutung und ein wichtiger Ausgleich für die Beschäftigten. Indem Sie Vereinbarkeit auf die Agenda setzen und zum Gespräch einladen, signalisieren Sie, dass Pflege für Sie kein Tabu ist. Sie haben überhaupt erst die Möglichkeit gemeinsam nach Lösungen zu suchen, wenn die Mitarbeitenden auf Sie zukommen.

Die Herausforderungen durch die Pflege von Angehörigen ist sehr individuell, sodass ein festes Paket oft nicht hilfreich ist. Hilfreich ist es einen Katalog an Möglichkeiten zu haben. Fühlen sich die Mitarbeitenden mit Ihren individuellen Herausforderungen gehört, erhöht dies ihre Loyalität zum Unternehmen, ihre Zufriedenheit, ihren Gesundheitszustand und auch ihre Produktivität.

Platzieren Sie das Thema nach innen und außen. Sie müssen nicht alles selbst erarbeiten, nutzen Sie die bestehenden Unterstützungsangebote. Sie können externe Fachleute einladen. Die Fachkräfte der Pflegestützpunkte beraten und schulen Ihre Belegschaft in Ihrer Pflegesituation. Wir beraten Sie und Ihre Belegschaft gern zu möglichen Veränderungen der Arbeitsstrukturen und den gesetzlichen Rahmenbedingungen die Vereinbarkeit von Pflege und Arbeit betreffend. 

Wie familienfreundlich ein Unternehmen aufgestellt ist, wirkt nach innen und außen. Für viele Erwerbstätige ist Familienfreundlichkeit ein wichtiger Faktor bei der Stellenwahl. Sie erweitern Ihren Fachkräftepool. Auf Ihre Kunden wirkt Familienfreundlichkeit ebenfalls als Imagegewinn und somit als Standort- und Wettbewerbsvorteil. Auch bei der Vergabe von Förderungen und Auszeichnungen spielt Familienfreundlichkeit eine zunehmend große Bedeutung.

Wir beraten Sie gern auf Ihrem Weg zur pflegesensiblen Unternehmenskultur, unkompliziert und kostenfrei.