Leichte Sprache

Wege Arbeit UND Pflege zu ermöglichen

Sie möchten Ihr Unternehmen familienfreundlich gestalten, haben aber wenig Zeit und Ressourcen? Für die Gestaltung einer pflegesensiblen Unternehmenskultur gibt es viele Wege mit ganz unterschiedlichen Voraussetzungen. Neben den gesetzlichen Rahmenbedingungen der Pflegezeit- oder Familienpflegezeitgesetzgebung gibt es zahlreiche individuelle Lösungswege.

 

Thematisieren Sie Pflege in Ihrem Unternehmen. Das ist der erste Schritt auf dem Weg zu einer pflegesensiblen Unternehmenskultur,  von dem Ihre Belegschaft und Sie profitieren. Viele pflegende Angehörige befürchten Nachteile, wenn Sie Pflegeaufgaben auf der Arbeit ansprechen. Oft suchen sie erst das Gespräch mit ihren Vorgesetzen, wenn bekannt ist, dass diese um die Herausforderungen und Bedeutung von Pflegeverpflichtungen wissen.

Die Pflegezeit- oder Familienpflegezeitgesetzgebung bieten den Beschäftigten und Arbeitgebenden wichtige Rahmenbedingungen. Die kurzzeitige Arbeitsverhinderung aus dem Pflegezeitgesetz, gilt für alle Beschäftigten unabhängig von der Betriebsgröße bei einer unvorhersehbaren Pflegesituation. Ein Anrecht auf Pflegezeit, Begleitung in der letzten Lebensphase und Familienpflegezeit haben Beschäftigte in Unternehmen ab 16 bzw. 26 Mitarbeitenden. Unabhängig von Ihrer Unternehmensgröße kann es sehr sinnvoll sein Ihren Beschäftigten die Pflegezeit und Familienpflegezeit zu bewilligen. Sie profitieren von einer bestehenden rechtlichen Regelung und Ihre Beschäftigten haben ggf. Anspruch auf ein Zinsloses Darlehen.

Sie haben darüber hinaus viele Möglichkeiten Ihren Beschäftigten die Mehrfachbelastung zu erleichtern und Ihrerseits qualifizierte Mitarbeitende zu halten und neue Fachkräfte zu gewinnen. Die Pflege von Angehörigen ist sehr individuell und Bedarf daher individueller Lösungen. Gehen Sie ins Gespräch zu möglichen Regelungen Arbeitszeit, Arbeitsort und oder Arbeitsstruktur betreffend.

Neben den oft bekannten Stellschrauben, wie dem Mobilen Arbeiten und der Arbeitszeitreduzierung, Arbeitsinhalten und Funktionen kann es hilfreich seine eine Ansprechperson im Unternehmen zu finden und schulen zu lassen. Sie können Sitzungen und Fortbildungen mit Rücksicht auf pflegenden Mitarbeitende planen. Platzieren Sie das Thema Pflege z.B. in Mitarbeitendengesprächen, Stellenausschreibungen, Arbeitstreffen oder Newsletter.

Wir beraten Sie gern zu Lösungen, die zu Ihrem Unternehmen passen.